Zahnersatz Frankfurt am Main

Moderne Behandlungsmethode mit CEREC 

Wir bieten in unserer Praxis modernste zahnmedizinische Ausstattung an, nicht nur digitales strahlungsarmes Röntgen, Laser, moderne Intraoral-Kameras etc., sondern auch die digitale Herstellung von ästhetischen, keramischen Zahnersatz. Diese Technologie macht die Behandlung für den Patienten komfortabler, effizienter und kostengünstiger und spart vor allem Zeit, mit höchster Qualität und Präzision der jeweiligen Arbeit. Man spart sich außerdem lästige Provisorien bis zur Fertigstellung und eine lange Wartezeit seitens des Zahntechnischen Labors. 

Das moderne Gerät trägt den Namen CEREC Primemill – CEREC steht für CEramic REConstruction und ist ein CAD/CAM Computer mit dem die Herstellung von Zahnersatz wie Teilkronen, Kronen, Inlays und Brücken in nur 1. Sitzung möglich ist. 

Wie läuft eine solche Behandlung ab? 

Der zu behandelnde Zahn wird zunächst nach erfolgter Anästhesie (Betäubung) präpariert – je nach Planung für eine Krone, Teilkrone oder mehrere Zähne für eine Brücke.  

Scan: Danach wird der Zahn mit den umliegenden Nachbarzähnen und der Gegenkiefer sowie der Biss gescannt. Der Scanvorgang erscheint am Bildschirm und Patient hat im Anschluss die Möglichkeit sich seine Zähne in „digitaler Form“ anzuschauen. 

Plan & Design: Als nächstes erfolgt die Einzeichnung der Präparationsgrenze des Zahnes am Bildschirm durch den Zahnarzt sowie die Planung und Formgebung der Restauration (Krone etc.). Die Form und die Kaufläche als auch die Kontakte zu den Nachbarzähnen müssen mithilfe der Computersoftware und durch den Zahnarzt exakt angepasst werden, damit die Arbeit später im Patientenmund passt. Das alles geschieht mithilfe gewählter Einstellungen.  

3-D-Druck: Sobald die Restauration fertig designt ist, die Zahnfarbe ausgewählt, kann der „Druckauftrag“ starten. Dabei werden die Daten von dem PC an einen 3-D- Drucker in der Praxis weitergegeben und die Restauration wird aus einem Keramikrohling gedruckt. Je nach Größe der Restauration (z.B. ob Krone oder Brücke) dauert der Vorgang ca. 15 bis 40 Minuten. Anschließend wird die Keramik mit speziellen Keramikfarben bemalt, so kann der Zahn individuell angepasst werden, verschiedene Schattierungen können die Anatomie des Zahnes hervorheben und der Zahnarzt kann sein künstlerisches Talent beweisen.  

Keramischer Brand: Der letzte Schritt für die noch „rohe“ keramische Restauration ist nun der „Gang in den Ofen“. Der keramische Brand dauert ca. 30 Minuten, auch hier kommt es aber wieder auf die Größe der Arbeit an. Danach ist alles fertig, frisch hergestellt, kann die schöne keramische Arbeit nun in den Patientenmund eingesetzt werden. 

Fragen Sie uns gerne! Wir erklären Ihnen gerne, welche Option für Sie die Beste ist! Besuchen Sie gerne unseren Standort der Zahnarztpraxis in Frankfurt.